Fragen und Antworten zu unserer glutenfreien Backstube

Artikel vom

FAQ zur glutenfreien Backstube und Kuchen-Shop

Schon seit 2015 stellen wir in unserer eigenen Backstube glutenfreie Kuchen und Gebäcke her. Seitdem sprechen uns unsere Kunden regelmäßig darauf an und haben viele Fragen. Wir haben mal ein wenig gesammelt und beantworten die wichtigsten Fragen hier gerne.

Wenn ihr mehr wissen wollt, dann besucht uns in unserer Confiserie oder schreibt uns einfach eine Mail an glutenfrei@pralissimo.de

 

Warum habt ihr mit glutenfreien Kuchen angefangen? Seid ihr selbst von Zöliakie betroffen?

Nein, das wir sind nicht, aber viele Kunden haben im Café von sich aus danach gefragt. Also haben wir vor fünf Jahren losgelegt: der erste Kuchen war eine glutenfreie Schoko-Tarte. Die Reaktion war überwältigend: die Kunden wollten natürlich gleich mehr Auswahl.

Und da Sabine ihre Rezepte ohnehin selbst entwickelt, kamen im Handumdrehen neue Produkte hinzu: Rüblikuchen, Mandeltarte, verschiedene Baisers und sogar ein Frankfurter Kranz

Welche Mehle nehmt ihr? 

Für unsere Rezepte nehmen wir ausschließlich Mehle von der Hammermühle, einer Spezialmühle für glutenfreie Produkte im pfälzischen Kirrweiler: Maismehle oder Reismehle mit Kartoffelstärke. Als Verdickungsmittel kommt Guarkernmehl zum Einsatz.

Wo bezieht ihr eure Zutaten?

Die verwendeten Eier kommen frisch aus der Pfalz. Die anderen Produkte beziehen wir von Mannheimer Einzelhändlern, die wir schon seit Jahren kennen.

Von wem habt ihr die Rezepte?

Alle unsere Rezepte wurden von Sabine selbst entwickelt. 

Stellt ihr nur glutenfreie Backwaren her?

Viele unsere Produkte sind sowohl glutenfrei als auch laktosefrei, aber nicht alle. In unserem Onlineshop glutenfreierkuchen.de führen wir ausschließlich glutenfreie Artikel. In unserer Confiserie in Mannheim bieten wir die gesamte Auswahl an.

Wie verhindert ihr Kontamination in der Backstube?

An jedem Backtag kommen immer erst die glutenfreien Produkte dran. Nach jedem Kuchen wird alles penibel gereinigt, und zwar von uns selbst. Überall, wo die Gefahr einer Kontamination besteht, verwenden wir unterschiedliche Geräte wie z.B. bei den Rührmaschinen oder den Wellhölzern.

Kann man euch beim Backen zusehen? Oder habt ihr das nicht so gern?

Na klar, die Backstube ist für Besucher zugänglich. Sabine freut sich, wenn ihr kommt, und zeigt euch alles. Und die süßen Köstlichkeiten könnt ihr dort auch gleich kaufen. Die Backstube ist immer freitags von 13 bis 18 Uhr geöffnet.

Gibt es bei Haltbarkeit etwas zu beachten?

Grundsätzlich sind unsere glutenfreien Produkte genauso lange haltbar wie die anderen auch.


Teile diesen Artikel mit deinen Freunden



← Älterer Artikel