Kostenloser Versand ab 60 €

Glutenfrei Eier färben und weitere Tipps für schöne Ostern bei Zöliakie

Ostern – für die meisten Menschen ein Fest des Genusses nach der langen Fastenzeit. Für Zölis leider oft eine Zeit der Unsicherheit. Viele Verführungen bedeuten viele Gefahren, die im Osternest lauern. Wir geben euch ein paar Tipps.

Färbt eure Eier selbst

Wer liebt sie nicht: die bunt gefärbten Eier, die man wahlweise erst suchen muss oder die schon verzehrbereit im Korb liegen. Vorsicht! Die Deutsche Zöliakie-Gemeinschaft (DZG) warnt ausdrücklich davor, dass in der Farbe Gluten enthalten sein kann. Diese kann durch Poren oder kleine Risse in der Schale in das Ei eindringen. Keine schöne Vorstellung, wenn man von Zöliakie betroffen ist.

Wer also auf Nummer Sicher gehen will, färbt selbst. Dafür stehen euch viele Kräuter, Gewürze, Pflanzen, Blätter oder sogar Zwiebelschalen zur Verfügung. Und umweltschonend ist es obendrein. Auf dieser Seite findet ihr tolle Tipps:

Vorsicht bei den Klassikern

Klassisches Ostergebäck wie Osterbrot oder -lämmchen enthält in der herkömmlichen Rezeptur Weizenmehl und deshalb Gluten. Auch Schokohasen, Marzipaneier oder Gummibärchen sind nicht immer glutenfrei. All diese Produkte gibt es allerdings auch in einer glutenfreien Variante. Hier ist der Blick auf die Zutatenliste also auf jeden Fall Pflicht!

Achtung auch bei Knete

Nicht nur der Naschkorb, auch der Geschenkkorb birgt Gefahren. Möchte man einem zöliakiebetroffenen Kind etwa Knete schenken, sollte man darauf achten, dass die Knete auch wirklich glutenfrei ist. Verantwortungsbewusste Hersteller weisen explizit darauf hin, also auch hier immer auf die Inhaltsstoffe achten.

Getrennte Aufbewahrung

Achtet bei der Aufbewahrung immer darauf, dass ihr glutenfreie und glutenhaltige Lebensmittel getrennt voneinander lagert. So könnt ihr eine Kreuzkontamination vermeiden, bei der geringe Spuren von Gluten (z. B. Krümel) auf das glutenfreie Produkt übergehen können.

Übrigens: wenn ihr zum Osterbrunch eingeladen werdet und eure eigenen Speisen mitnehmt, dann klebt doch einfach grelle Neonetiketten auf die Verwahrboxen. Da gibt es garantiert keine Verwechslung.

Wir wünschen euch ein besinnliches und schönes Osterfest im Kreise der Familie und Freunde!

EINEN KOMMENTAR POSTEN